Ressourcen schonen und Recycling vorantreiben

Die voranschreitende Digitalisierung hilft uns dabei, wertvolle Ressourcen zu schonen. So versenden wir Dokumente wie Kundenanschreiben bevorzugt in papierloser Form via E-Mail, auch der Anteil von Online-Kundenrechnungen beträgt über 90 %. Insgesamt haben wir – etwa durch den Austausch alter Drucker – seit 2010 in Deutschland über 60 % Papier eingespart.
Während wir im Jahr 2010 noch 1.817 Tonnen Papier bei Telefónica Deutschland verbrauchten, waren es 2015 nur noch rund 700 Tonnen für das zusammengeführte Unternehmen. Überdies verwenden wir seit 2014 an allen Bürostandorten der Telefónica Deutschland (ohne E-Plus Gruppe) mit „Blauer Engel“ zertifiziertes Recyclingpapier. Umweltfreundliche Papiertüten ersetzen bereits seit 2013 Plastiktüten in den O2 Shops.

Hardware verantwortungsvoll entsorgen

Nicht mehr nutzbare IT-Geräte übergeben wir der gemeinnützigen AfB GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung). Die AfB garantiert die zertifizierte Löschung der Festplatten, reinigt die Geräte und verkauft sie mit einer Garantie von mindestens zwölf Monaten weiter. Funktionsuntüchtige Hardware wird fachgerecht entsorgt. Nach demselben Muster arbeitet auch unser Handyrecycling-Programm, das wir 2015 neu aufgesetzt haben.