Autor: Tanja Laube

Tanja Laube ist Pressesprecherin für alle Nachhaltigkeitsthemen, wie Umwelt und Klima, Corporate Digital Responsibility, Responsible Business Plan und CR Report. Sie hat rund 25 Jahre Kommunikationserfahrung, u.a. als Leiterin Unternehmenskommunikation/Marketing der VTG AG, stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin bei Tchibo, Senior Manager globale PR und Marketingkommunikation bei Philips Semiconductors sowie als selbständige Unternehmensberaterin und Coach.
26.03.2021

Nachhaltigkeit wird mehr und mehr zum Wettbewerbsvorteil:ESG-Roadshow 24. bis 26. März 2021 mit Peter Löscher und Markus Haas

Das Thema Nachhaltigkeit wird zu einem immer wichtigeren Faktor für den Unternehmenserfolg. Immer mehr Kunden entscheiden sich für nachhaltig erzeugte Produkte. Mitarbeiter wollen für verantwortungsvolle Arbeitgeber tätig sein. Was meist als Nachhaltigkeit oder Corporate Responsibility bezeichnet wird, das sind für die Finanzwelt die Environmental, Social und Governance (ESG) Kriterien. Deren konsequente Verfolgung wird von Investoren gefordert und zunehmend auch reguliert. Telefónica Deutschland / O2 Aufsichtsratschef Peter Löscher und CEO Markus Haas gehen diese Woche auf Telefónica Deutschland’s erste ESG Roadshow, um Investoren unsere Strategie zu erläutern. Sie wollen herausstellen, warum Telefonica Deutschland / O2 in Nachhaltigkeitsaspekten Vorreiter in der Telekommunikationsbranche und am Kapitalmarkt ist.
23.03.2021

Responsible Business Plan 2025:Telefónica Deutschland / O2 baut Vorreiterrolle im Nachhaltigkeitsbereich aus

Telefónica Deutschland / O2 hat einen neuen Corporate Responsible Business Plan als Steuerungsinstrument ihres Nachhaltigkeitsengagements erarbeitet. Im Rahmen des 5-Jahres-Plan wird das Unternehmen konkrete Maßnahmen ergreifen, um spätestens 2025 mit dem grünsten Netz klimaneutral zu sein, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu stärken und allen Generationen die sichere Teilhabe am digitalen Leben zu ermöglichen. Der Plan beinhaltet insgesamt 76 Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die teils mit bonusrelevanten quantitativen und teils mit qualitativen Zielen hinterlegt werden.
05.03.2021

Weniger Strom pro Byte – nicht nur am Energiespartag:Telefónica Deutschland / O2 steigert Stromeffizienz um über 70 Prozent

Strom pro Byte sparen und das grünste Netz anbieten. So fördert Telefónica Deutschland / O2 den Zugang in eine nachhaltige digitale Zukunft für alle. Das über das O2 Netz transportierte Datenvolumen stieg bis Ende 2020 gegenüber dem Jahr 2015 um fast 200 Prozent. Gleichzeitig sank der Energieverbrauch im selben Zeitraum um über 14 Prozent. Das entspricht einer Senkung des Stromverbrauchs pro Byte um 71 Prozent. Ein Erfolg, der nicht nur am internationalen Energiespartag ein wichtiges Zeichen für mehr Klimaschutz ist. Diesen Weg geht das Unternehmen weiter: Bis 2025 will Telefónica Deutschland / O2 im Vergleich zu 2015 mindestens 82 Prozent weniger Strom pro Byte verbrauchen.
09.02.2021

Lukas Pohland und O2 zum Safer Internet Day 2021:Mehr Cybermobbing in Corona-Zeiten

In der Corona-Pandemie verlagern sich nicht nur der Unterricht und die Arbeit in das Internet. Auch das Privatleben findet noch mehr im Digitalen statt. Positiv daran ist: Wir bleiben in Verbindung. Gleichzeitig wächst aber auch der Umfang des Cybermobbings. Eine aktuelle Studie des Bündnisses gegen Cybermobbing und der Techniker Krankenkasse zeigt, dass zwischen Februar und November 2020 Cybermobbing im Vergleich zu 2017 um mehr als 36 Prozent zugenommen hat.
27.01.2021

Erfolgsfaktor Gleichheit der Geschlechter:Telefónica Deutschland / O2 zum zweiten Mal in Folge im Bloomberg Gender-Equality Index gelistet

Telefónica Deutschland / O2 ist eines von elf Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das in den viel beachteten Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) aufgenommen wurde. Es liefert damit ein gutes Beispiel für die transparente, mit Kennzahlen belegte Förderung der Chancengleichheit von Frauen am Arbeitsplatz. Und wie wichtig dies für den Unternehmenserfolg ist zeigt eine internationale McKinsey & Company Studie aus dem Jahr 2020: Unternehmen mit hoher Geschlechter-Vielfalt haben eine um 25 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittlich profitabel zu sein.
27.01.2021

Gender equality as a success factor:Telefónica Deutschland / O2 listed in Bloomberg Gender-Equality Index for the second year in a row

Telefónica Deutschland / O2 is one of eleven companies headquartered in Germany to be included in the highly regarded Bloomberg Gender-Equality Index (GEI). It thus provides a good example of the transparent promotion of equal opportunities for women in the workplace, backed up by clear ambitions and key figures. And an international McKinsey & Company study from 2020 shows how important this is for corporate success: companies with high gender diversity are 25 percent more likely to be profitable than average.
09.12.2020

Bestnote A in der CDP-Klima-Liste:Telefónica zum siebten Mal in Folge für weltweite Führungsrolle im Klimaschutz ausgezeichnet

Von den weltweit mehr als 9.600 Unternehmen, die ihre Umweltdaten über die Nichtregierungsorganisation CDP (früher: Carbon Disclosure Project) offengelegt haben, gehört die Telefónica Gruppe zu den führenden 269 Unternehmen mit der Note A auf der CDP-Klima-Liste. Das multinationale Unternehmen erhält die Bestnote bereits das siebte Jahr in Folge und wird damit wiederholt für seine Maßnahmen gegen den Klimawandel ausgezeichnet.
22.10.2020

CFO Markus Rolle auf dem 14. Bayerischen Finanzgipfel:„Nachhaltigkeit ist ein MUSS-Faktor“

Heute erklärt Markus Rolle, Finanzvorstand von Telefónica Deutschland / O2, auf dem 14. Bayerischen Finanzgipfel, dass Unternehmen die Nachhaltigkeit und insbesondere die Klimastrategie als wichtigen Faktor in allen Bereichen integrieren müssen, um am Kapitalmarkt attraktiv zu bleiben. Dazu hat Telefónica Deutschland / O2 bereits gestern einen wichtigen Schritt bekanntgegeben: Das Unternehmen wird spätestens 2025 klimaneutral sein.
21.10.2020

Signifikant steigende Stromeffizienz:O2 wird spätestens 2025 klimaneutral

Telefónica Deutschland / O2 hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2025 klimaneutral zu sein. Dies bedeutet für das Unternehmen, dass sämtliche Produkte oder erbrachte Dienstleistungen sowie die Geschäftstätigkeit insgesamt die Treibhausgasemissionen in der Atmosphäre nicht mehr länger erhöhen sollen. Dazu werden bis 2025 nun jedes Jahr konkrete Maßnahmen und Zwischenziele festgelegt, mit denen insbesondere die Stromeffizienz verbessert, unvermeidlichen CO2-Emissionen gesenkt und die Qualität des genutzten Grünstroms gesteigert werden sollen. Ein Fokus wird dabei vor allem auf das Energiemanagement und die Netzwerktechnologie gelegt.
21.10.2020

Significantly increased power efficiency:O2 will reach net-zero emissions by 2025 at the latest

Telefónica Germany / O2 has set itself the goal of reaching net-zero emissions by 2025 at the latest. For the company, this means that all products or services provided, as well as its business activities as a whole, should no longer increase greenhouse gas emissions in the atmosphere. To this end, concrete measures and interim targets will now be defined every year until 2025, with the aim in particular of improving electricity efficiency, reducing unavoidable CO2 emissions and increasing the quality of the green electricity used. One focus will be on energy management and network technology.
10.09.2020

Telefónica Deutschland / O2 auf dem Weg zur Klimaneutralität:Weniger Strom pro Byte

Telefónica Deutschland / O2 verbessert von Jahr zu Jahr ihren Energieverbrauch pro Datenvolumen und erreicht ihre selbstgesteckten Klimaziele frühzeitig. Während das Datenvolumen bis Ende 2019 gegenüber 2015 um 106 Prozent stieg sank der Energieverbrauch um 15 Prozent. Insgesamt bedeutet das eine Senkung des Energieverbrauchs pro Datenvolumen um gut 56 Prozent.
21.08.2020

Mit Telefónica / O2 zur Klimaneutralität in Deutschland:Das Trampolin für die nachhaltige Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft

Die Telekommunikationsbranche spielt eine Schlüsselrolle in der Bekämpfung des Klimawandels. Denn Unternehmen und Menschen nutzen die Infrastruktur von Telefónica / O2 in Deutschland, um ihre nachhaltigen digitalen Geschäftsmodelle zu verwirklichen und so die Umwelt zu schonen. Durch digitale Technologien lassen sich in Deutschland in zehn Jahren bis zu 37 Prozent der Treibhausgas-Emissionen einsparen. Ein enormes Potenzial, das es zu heben gilt.
16.07.2020

Schneller Smart Meter Ausbau bei Telefónica / O2:Mit Digitalisierung sinken Stromverbrauch und CO2-Ausstoß im Netz

Telefónica Deutschland / O2 stattet aktuell pro Woche 350 Mobilfunkstandorte mit Smart Metern zur digitalen Stromerfassung aus, um die CO2-Effizienz des O2 Netzes weiter zu steigern. Insgesamt verfügen derzeit gut 7.500 Standorte über Smart Meter. Bis Ende 2021 ist die Ausrüstung von 27.000 Standorten geplant. Telefónica Deutschland erwartet durch diese Digitalisierungsmaßnahme erhebliche Strom- und CO2-Einsparungen.
01.07.2020

O2 SIM-Karten, Notebooks und digitale Nachhilfe:Unterstützung für 250 Schülerinnen und Schüler beim digitalen Lernen

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Amazon und O2 (Telefónica Deutschland) 250 Schülerinnen und Schüler mit Notebooks und kostenlosem Internetzugang beim digitalen Lernen. Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. Die Hilfe soll insbesondere Schülerinnen und Schülern zuteilwerden, die auch nach den schrittweisen Schulöffnungen aufgrund ihrer Familiensituation nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, beispielsweise weil in ihrem Haushalt eine gesundheitlich besonders gefährdete Person lebt.
23.06.2020

Ausgezeichnet für langjähriges Nachhaltigkeitsengagement:Valentina Daiber erhält B.A.U.M.-Umweltpreis

Valentina Daiber, Vorstand für Recht und Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland und verantwortlich für den Bereich Corporate Responsibility, wurde heute mit dem renommierten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Großunternehmen“ ausgezeichnet. Sie erhält die Auszeichnung für ihr jahrelanges erfolgreiches Engagement für nachhaltiges Wirtschaften, das im Responsible Business Plan des Unternehmens und dessen Umsetzung zum Ausdruck kommt.
05.06.2020

Telefónica S.A. zieht Null-Emissions-Ziel um 20 Jahre auf 2030 vor:Telefónica Deutschland will in nächsten Jahren klimaneutral werden

Die spanische Telefónica S.A. verschärft ihr globales Klimaziel deutlich. Die Mutter von Telefónica Deutschland will ihr ursprünglich für 2050 geplantes Ziel von null Netto-CO2-Emissionen in seinen vier Hauptmärkten Spanien, Großbritannien, Deutschland und Brasilien bereits bis 2030 erreichen. Das neue ehrgeizige Ziel wird am Weltumwelttag gesetzt.
19.05.2020

Der Telefónica Deutschland Corporate Responsibility Report 2019:Mit Digitalisierung und Verantwortung CR Ziele vorzeitig erreicht

Der Nachhaltigkeitsbericht von Telefónica Deutschland für das Jahr 2019 zeigt die wichtigsten Fortschritte des Berichtsjahres, erläutert laufende Projekte und macht die Zielerreichung transparent. Der Bericht wurde in Übereinstimmung mit den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Das Unternehmen hat die im Jahr 2016 für das Ende 2020 gesteckten Corporate Responsibility (CR) Ziele bereits 2019 zum großen Teil erreicht.
18.05.2020

Telefónica Deutschland publishes Corporate Responsibility Report:CO2 and energy consumption targets already exceeded

Telefónica Deutschland with its core brand O2 has largely achieved the Corporate Responsibility (CR) targets set in 2016 with the Responsible Business Plan 2020 one year earlier than originally planned. The target of reducing Co2 emissions by 11 percent compared with 2015 was significantly exceeded with a reduction of 28.5 percent by the end of 2019. While data volumes rose by 106% by the end of 2019 compared to 2015, energy consumption fell by 15%. Overall, this means a reduction in energy consumption per data volume of 56.1%. The company has been sourcing 100% of its electricity from renewable sources since 2016.
18.05.2020

Telefónica Deutschland veröffentlicht Corporate Responsibility Report:CO2- und Energieverbrauchsziele bereits jetzt übererfüllt

Telefónica Deutschland mit seiner Kernmarke O2 hat ein Jahr früher als ursprünglich geplant die im Jahr 2016 mit dem Responsible Business Plan 2020 gesetzten Corporate Responsibility (CR) Ziele zum großen Teil erreicht. Das Ziel, den CO2-Ausstoß gegenüber 2015 um 11 Prozent zu senken, wurde mit einem Rückgang um 28,5 Prozent zum Ende des Jahres 2019 deutlich übertroffen.
22.04.2020

Telefónica setzt auf Ressourcenschonung im Mobilfunk:O2 stärkt Nachhaltigkeit und Transparenz rund um Smartphones

Ohne Smartphones ist die digitale Welt nicht denkbar. Über den Mobilfunk organisieren wir große Teile unseres Arbeits- und Privatleben und können dabei auch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn mit dem Smartphone planen wir unsere umweltschonende Mobilität mittels Bahn, Carsharing oder öffentliche Verkehrsmittel. Wir nutzen damit Sharing-Dienste, mit denen wir Ressourcen sparen oder Apps, die uns freie Parkplätze zeigen.
25.02.2020

Positionspapier „Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter“:Telefónica Deutschland macht Mitarbeiter fit für die digitale Arbeitswelt

Mit dem Positionspapier gibt Telefónica Deutschland Mitarbeitern Orientierung und Sicherheit zu den Themen: „Entwicklung und Qualifizierung“, „smarte Denk- und Arbeitsweisen“, „flexible Arbeitszeiten und Erholung“ sowie „sichere Nutzung moderner Arbeitsmittel“.
27.01.2020

Telefonica S.A.:Das meistgeschätzte europäische Telekommunikationsunternehmen laut der Zeitschrift Fortune

Gleichzeitig rangiert das Unternehmen in der jährlichen Rangliste "The World's Most Admired Companies" der Zeitschrift Fortune auf dem vierten Platz der globalen Branche, hinter AT&T, Verizon und der Softbank Group.
24.01.2020

Telefónica S.A. und Telefónica Deutschland:Teil des Bloomberg Gender-Equality Index (GEI)

Die Telefónica S.A. ist das dritte Jahr in Folge Teil des Bloomberg Gender-Equality Index (GEI). Dieser listet 325 Unternehmen, die ein gutes Beispiel für die Förderung von Frauen am Arbeitsplatz liefern und dies mit Kennzahlen und Transparenz belegen.
23.01.2020

Telefónica Deutschland:Nominierung für den CSR-Preis der Bundesregierung 2020

Telefónica Deutschland ist als einziges Telekommunikationsunternehmen für den renommierten Corporate-Social-Responsibility-Preis der Bundesregierung 2020, kurz CSR-Preis, nominiert. Insgesamt sind 25 Unternehmen nominiert. In der Sonderpreiskategorie „CSR und Digitalisierung“ ist Telefónica einer von fünf Kandidaten für den begehrten Preis.
22.01.2020

Telefónica Gruppe:Auszeichnung für weltweite Führungsrolle im Klima- und Umweltschutz

Die Telefónica Gruppe gehört zu den führenden 2% auf der CDP-Klima-Liste. Das multinationale Unternehmen erhält die Bestnote A bereits das sechste Jahr in Folge.
18.12.2019

Telefónica Deutschland signs Sustainability-Linked Loan

Telefónica Deutschland concluded a so-called "Sustainability-Linked Loan" in the amount of 750 million euros via its subsidiary Telefónica Germany GmbH & Co. OHG. The interest margin is linked, among other things, to the fulfillment of ESG criteria (ESG = Environment, Social and Governance) in the areas of environmental and climate protection, social commitment and corporate management.
18.12.2019

Telefónica Deutschland:Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

Telefónica Deutschland hat einen sogenannten „Sustainability-Linked Loan“ in Höhe von 750 Millionen Euro abgeschlossen. Die Zinsmarge ist unter anderem an die Erfüllung von ESG-Kriterien (ESG = Environment, Social und Governance) in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz, Soziales Engagement und Unternehmensführung gebunden.
05.12.2019

UN-Weltklimakonferenz COP25:Telefónica SA ist Technologiepartner der Weltklimakonferenz in Madrid

Telefónica unterstützt als Technologiepartner die Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP25), die vom 2. bis 13. Dezember in Madrid unter dem Vorsitz Chiles stattfindet. Dazu sorgt das Unternehmen unter anderem für die Kommunikation und Cybersicherheit.