Autor: Tanja Laube

Tanja Laube ist Pressesprecherin für alle Nachhaltigkeitsthemen, wie Umwelt und Klima, Corporate Digital Responsibility, Responsible Business Plan und CR Report. Sie hat rund 25 Jahre Kommunikationserfahrung, u.a. als Leiterin Unternehmenskommunikation/Marketing der VTG AG, stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin bei Tchibo, Senior Manager globale PR und Marketingkommunikation bei Philips Semiconductors sowie als selbständige Unternehmensberaterin und Coach.
16.07.2020

Schneller Smart Meter Ausbau bei Telefónica / O2:Mit Digitalisierung sinken Stromverbrauch und CO2-Ausstoß im Netz

Telefónica Deutschland / O2 stattet aktuell pro Woche 350 Mobilfunkstandorte mit Smart Metern zur digitalen Stromerfassung aus, um die CO2-Effizienz des O2 Netzes weiter zu steigern. Insgesamt verfügen derzeit gut 7.500 Standorte über Smart Meter. Bis Ende 2021 ist die Ausrüstung von 27.000 Standorten geplant. Telefónica Deutschland erwartet durch diese Digitalisierungsmaßnahme erhebliche Strom- und CO2-Einsparungen.
01.07.2020

O2 SIM-Karten, Notebooks und digitale Nachhilfe:Unterstützung für 250 Schülerinnen und Schüler beim digitalen Lernen

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit Amazon und O2 (Telefónica Deutschland) 250 Schülerinnen und Schüler mit Notebooks und kostenlosem Internetzugang beim digitalen Lernen. Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. Die Hilfe soll insbesondere Schülerinnen und Schülern zuteilwerden, die auch nach den schrittweisen Schulöffnungen aufgrund ihrer Familiensituation nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, beispielsweise weil in ihrem Haushalt eine gesundheitlich besonders gefährdete Person lebt.
23.06.2020

Ausgezeichnet für langjähriges Nachhaltigkeitsengagement:Valentina Daiber erhält B.A.U.M.-Umweltpreis

Valentina Daiber, Vorstand für Recht und Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland und verantwortlich für den Bereich Corporate Responsibility, wurde heute mit dem renommierten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Großunternehmen“ ausgezeichnet. Sie erhält die Auszeichnung für ihr jahrelanges erfolgreiches Engagement für nachhaltiges Wirtschaften, das im Responsible Business Plan des Unternehmens und dessen Umsetzung zum Ausdruck kommt.
05.06.2020

Telefónica S.A. zieht Null-Emissions-Ziel um 20 Jahre auf 2030 vor:Telefónica Deutschland will in nächsten Jahren klimaneutral werden

Die spanische Telefónica S.A. verschärft ihr globales Klimaziel deutlich. Die Mutter von Telefónica Deutschland will ihr ursprünglich für 2050 geplantes Ziel von null Netto-CO2-Emissionen in seinen vier Hauptmärkten Spanien, Großbritannien, Deutschland und Brasilien bereits bis 2030 erreichen. Das neue ehrgeizige Ziel wird am Weltumwelttag gesetzt.
19.05.2020

Der Telefónica Deutschland Corporate Responsibility Report 2019:Mit Digitalisierung und Verantwortung CR Ziele vorzeitig erreicht

Der Nachhaltigkeitsbericht von Telefónica Deutschland für das Jahr 2019 zeigt die wichtigsten Fortschritte des Berichtsjahres, erläutert laufende Projekte und macht die Zielerreichung transparent. Der Bericht wurde in Übereinstimmung mit den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Das Unternehmen hat die im Jahr 2016 für das Ende 2020 gesteckten Corporate Responsibility (CR) Ziele bereits 2019 zum großen Teil erreicht.
18.05.2020

Telefónica Deutschland publishes Corporate Responsibility Report:CO2 and energy consumption targets already exceeded

Telefónica Deutschland with its core brand O2 has largely achieved the Corporate Responsibility (CR) targets set in 2016 with the Responsible Business Plan 2020 one year earlier than originally planned. The target of reducing Co2 emissions by 11 percent compared with 2015 was significantly exceeded with a reduction of 28.5 percent by the end of 2019. While data volumes rose by 106% by the end of 2019 compared to 2015, energy consumption fell by 15%. Overall, this means a reduction in energy consumption per data volume of 56.1%. The company has been sourcing 100% of its electricity from renewable sources since 2016.
18.05.2020

Telefónica Deutschland veröffentlicht Corporate Responsibility Report:CO2- und Energieverbrauchsziele bereits jetzt übererfüllt

Telefónica Deutschland mit seiner Kernmarke O2 hat ein Jahr früher als ursprünglich geplant die im Jahr 2016 mit dem Responsible Business Plan 2020 gesetzten Corporate Responsibility (CR) Ziele zum großen Teil erreicht. Das Ziel, den CO2-Ausstoß gegenüber 2015 um 11 Prozent zu senken, wurde mit einem Rückgang um 28,5 Prozent zum Ende des Jahres 2019 deutlich übertroffen.
22.04.2020

Telefónica setzt auf Ressourcenschonung im Mobilfunk:O2 stärkt Nachhaltigkeit und Transparenz rund um Smartphones

Ohne Smartphones ist die digitale Welt nicht denkbar. Über den Mobilfunk organisieren wir große Teile unseres Arbeits- und Privatleben und können dabei auch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn mit dem Smartphone planen wir unsere umweltschonende Mobilität mittels Bahn, Carsharing oder öffentliche Verkehrsmittel. Wir nutzen damit Sharing-Dienste, mit denen wir Ressourcen sparen oder Apps, die uns freie Parkplätze zeigen.
25.02.2020

Positionspapier „Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter“:Telefónica Deutschland macht Mitarbeiter fit für die digitale Arbeitswelt

Mit dem Positionspapier gibt Telefónica Deutschland Mitarbeitern Orientierung und Sicherheit zu den Themen: „Entwicklung und Qualifizierung“, „smarte Denk- und Arbeitsweisen“, „flexible Arbeitszeiten und Erholung“ sowie „sichere Nutzung moderner Arbeitsmittel“.
27.01.2020

Telefonica S.A.:Das meistgeschätzte europäische Telekommunikationsunternehmen laut der Zeitschrift Fortune

Gleichzeitig rangiert das Unternehmen in der jährlichen Rangliste "The World's Most Admired Companies" der Zeitschrift Fortune auf dem vierten Platz der globalen Branche, hinter AT&T, Verizon und der Softbank Group.
24.01.2020

Telefónica S.A. und Telefónica Deutschland:Teil des Bloomberg Gender-Equality Index (GEI)

Die Telefónica S.A. ist das dritte Jahr in Folge Teil des Bloomberg Gender-Equality Index (GEI). Dieser listet 325 Unternehmen, die ein gutes Beispiel für die Förderung von Frauen am Arbeitsplatz liefern und dies mit Kennzahlen und Transparenz belegen.
23.01.2020

Telefónica Deutschland:Nominierung für den CSR-Preis der Bundesregierung 2020

Telefónica Deutschland ist als einziges Telekommunikationsunternehmen für den renommierten Corporate-Social-Responsibility-Preis der Bundesregierung 2020, kurz CSR-Preis, nominiert. Insgesamt sind 25 Unternehmen nominiert. In der Sonderpreiskategorie „CSR und Digitalisierung“ ist Telefónica einer von fünf Kandidaten für den begehrten Preis.
22.01.2020

Telefónica Gruppe:Auszeichnung für weltweite Führungsrolle im Klima- und Umweltschutz

Die Telefónica Gruppe gehört zu den führenden 2% auf der CDP-Klima-Liste. Das multinationale Unternehmen erhält die Bestnote A bereits das sechste Jahr in Folge.
18.12.2019

Telefónica Deutschland signs Sustainability-Linked Loan

Telefónica Deutschland concluded a so-called "Sustainability-Linked Loan" in the amount of 750 million euros via its subsidiary Telefónica Germany GmbH & Co. OHG. The interest margin is linked, among other things, to the fulfillment of ESG criteria (ESG = Environment, Social and Governance) in the areas of environmental and climate protection, social commitment and corporate management.
18.12.2019

Telefónica Deutschland:Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

Telefónica Deutschland hat einen sogenannten „Sustainability-Linked Loan“ in Höhe von 750 Millionen Euro abgeschlossen. Die Zinsmarge ist unter anderem an die Erfüllung von ESG-Kriterien (ESG = Environment, Social und Governance) in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz, Soziales Engagement und Unternehmensführung gebunden.
05.12.2019

UN-Weltklimakonferenz COP25:Telefónica SA ist Technologiepartner der Weltklimakonferenz in Madrid

Telefónica unterstützt als Technologiepartner die Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP25), die vom 2. bis 13. Dezember in Madrid unter dem Vorsitz Chiles stattfindet. Dazu sorgt das Unternehmen unter anderem für die Kommunikation und Cybersicherheit.