Netzausbau konsequent vorangetrieben

Im Rahmen des Zusammenschlusses von E-Plus und der Telefónica Deutschland Group lag unser Fokus 2018 auf dem Abschluss der Netzintegration, dem Netzumbau sowie dem LTE-Netz-Ausbau. Eine hohe Priorität war dabei, Netzeinschränkungen so gering wie möglich zu halten. Es ist unser Ziel, mit dem neuen Mobilfunknetz der Telefónica Deutschland Group die besten Standorte zu nutzen und die Versorgungsqualität zu verbessern. Wir streben eine optimale Netzinfrastruktur an, die konsequent am Kundennutzen ausgerichtet ist. Mit den Netzmaßnahmen wollen wir unseren Kunden ein voll integriertes High-Speed-Netz für mobiles Telefonieren und Surfen bieten. Den Ausbau unseres LTE-Netzes treiben wir zum einen im städtischen Bereich durch zusätzliche LTE-Aufrüstungen voran. Diese bewirken eine verbesserte Versorgung innerhalb von Gebäuden sowie mehr Kapazität. Zum anderen wurden bisher nicht mit LTE versorgte, dünn besiedelte Gebiete neu mit LTE versorgt. Durch den Netzausbau in diesen Regionen erhielten 2018 rund 108.000 Menschen pro Woche LTE. In allen 16 Bundesländern konnten wir zusätzliche Orte neu an das LTE-Netz anschließen. Für ein verbessertes Netzerlebnis unserer Kunden errichten wir sowohl in urbanen als auch in ländlichen Gebieten zahlreiche neue LTE-Stationen und erhöhen vorhandene Kapazitäten. Durch diesen umfangreichen Netzausbau können noch mehr Kunden an immer mehr Orten mit Highspeed im Internet surfen, Videos streamen und ihre Bilder in Sekundenschnelle mit anderen Personen teilen. Im Gesamtjahr 2018 hat die Telefónica Deutschland Group mehr als 6.700 bestehende Standorte mit zusätzlichen LTE-Kapazitäten aufgerüstet. Damit verdichten wir das LTE-Netz wie geplant nicht nur in Städten, sondern treiben auch den LTE-Ausbau in der Fläche weiter voran. Unsere Privat- und Geschäftskunden vertrauen auf die Zuverlässigkeit unserer Leistungen. Sie erwarten, dass Störfälle in den Netzen zügig behoben werden. Durch umfassendes Monitoring unserer Netzwerkelemente und kontinuierliche Investitionen in unsere Netzwerkstruktur wollen wir sicherstellen, dass diese negativen Auswirkungen auf unsere Kunden so gering wie möglich gehalten werden. Für die effiziente Überwachung und Entstörung des Mobilfunk- und Festnetzes ist eine spezialisierte Abteilung (End-to-End Service Operations) verantwortlich. Sie sorgt dafür, dass die Auswirkungen von Arbeiten im Netz für die Kunden minimiert, Kundenbeschwerden analysiert und Ausfälle schnellstmöglich behoben werden. Die einzelnen Fachabteilungen optimieren die internen Prozesse dann unter Beachtung der technischen Rahmenbedingungen. Bei unseren Netzwerkelementen wollen wir den Grad der Automatisierung in der Überwachung und Entstörung zukünftig weiter erhöhen. Für die Analyse und Qualitätsmessung des Netzes verwenden wir ein neues Mess-Tool. Dieses ermöglicht es uns, die Datennutzung unserer Kunden technisch und qualitativ besser nachzuvollziehen – und das in Echtzeit und flächendeckend. So können wir beispielsweise Serviceeinschränkungen oder den Mehrbedarf an Kapazitäten an einem Mobilfunkstandort früher erkennen und entsprechend darauf reagieren. Bei der Glasfaserstrategie setzt die Telefónica Deutschland Group auf erfolgreiche Partnerschaften, um sich möglichst breit aufzustellen und die Glasfaseranbindungen der Mobilfunkstandorte beschleunigt voranzutreiben. Dabei arbeiten wir sowohl mit mehreren alternativen Telekommunikationsdienstleistern als auch mit anderen Netzbetreibern zusammen. Während wir mit der Deutschen Telekom die Vereinbarung getroffen haben, langfristig insgesamt mindestens 5.000 Mobilfunkstandorte der Telefónica Deutschland Group an die leistungsfähige Glasfaserinfrastruktur der Telekom anzubinden, werden die beiden Infrastrukturpartner NGN FIBER NETWORK KG und GasLINE jeweils 1.500 Standorte mit Glasfaser versorgen. Darüber hinaus treibt die Telefónica Deutschland Group mit Vodafone die gegenseitige Nutzung glasfaserbasierter Anbindungen an gemeinsamen oder benachbarten Mobilfunkstandorten voran. Das neue Telefónica Netz ist in immer mehr Städten und Regionen verfügbar. Damit schaffen wir eine optimale Grundlage für den weiteren Netzausbau und umfangreiche Optimierungsarbeiten im kommenden Jahr, wodurch sich die Netzqualität weiter verbessern wird. Auch 2019 will die Telefónica Deutschland Group den LTE-Ausbau massiv vorantreiben, damit immer mehr Kunden an immer mehr Orten mit Highspeed im Internet surfen können.